• Skipper Martin

9. Der Countdown läuft!

Unglaublich, wie die Zeit vergeht!

War es doch mehr als ein Jahr Zeit, so ist es heute nur noch wenige Tage bis zu unserer Abreise in die Karibik. Drei Monate intensiver Vorbereitung liegen nun hinter uns und meine To-Do-Liste ist fast abgearbeitet. Der letzte Punkt auf meiner Liste ist: Segeltasche packen.


Reini ist bereits auf Martinique und genießt die Zeit auf der Insel. Die Ruhe vor dem Sturm, sozusagen. Ein bisschen Urlaub sei ihm gegönnt, die nächsten Wochen werden bestimmt für uns alle eine Herausforderung.


Ein Blick in meinen Kalender verrät mir, dass es nur noch wenige Tage bis zu unserer Abreise sind. Ruth, Robert, Fritz und ich fliegen am 05.05. von Paris nach Fort-de-France. Unsere Reise starten wir jedoch am Vorabend um 17:00 Uhr mit einem Mietauto von Tirol aus, um über die Schweiz nach ca. 10 Stunden Autofahrt nach Orly zum Flughafen zu gelangen. Das wird dann gleich mal unsere erste Nachtfahrt.


Letztes Wochenende haben wir uns mit Freunden getroffen – nur zwei Haushalte und mit negativem Coronatest. Eine coronagerechte Grillparty, sozusagen.


Ich bekam eine Flasche Rum zur Verabschiedung und eine Menge Glückwünsche mit auf den Weg. Seit Tagen bekomme ich E-Mails und Textnachrichten aufs Handy und in sozialen Netzwerken von Bekannten und Freunden, die mir Glück wünschen. Vielen lieben Dank für so viel Anerkennung! Es freut mich, wenn euch meine Geschichten gefallen und euch mein Vorhaben interessiert. Ich werde den Blog am Laufenden halten, damit ihr stets informiert bleibt. Neu auf der Homepage ist jetzt auch eine Karte, auf der unsere Position verfolgt werden kann. Da das AIS bereits wenige Seemeilen von der Küste entfernt unser Signal verlieren wird und so keine Ortung möglich wäre, wird Martina in unserer Homebase unsere Position der täglichen Statusmeldung in dieser Karte einpflegen. Die Karte findet ihr unter „Stalk the Boat“.

Eine weitere Neuerung betrifft unser Team. Ich konnte Andreas, einen Freund und guten Seglerkollegen gewinnen, um für uns die Großwetterlage während unserer Überfahrt zu beobachten. Er wird uns über unser Garmin Inreach Mini mit den nötigen Informationen versorgen. Es ist gut, ein weiteres Backup an Land zur Verfügung zu haben. Vielen Dank Andreas, und willkommen in unserem Team!


Nun geht es ans Packen der Segeltasche. Streng nach Checkliste, versteht sich – die ich später hier auch noch verlinken werde. Ich suche meine Ausrüstung zusammen: Kleidung, Ölzeug, Schuhe, Kompass, Seekarten, Flaggen, Taschenlampen und vieles mehr. Alles muss in meine wasserdichte Tasche. Nur knapp eine Stunde später hatte ich alle Zutaten beisammen und ich schichtete einen schönen Segelzubehörauflauf in meinen Beutel. Tasche voll, Zipp zu, Blick auf die Waage – 22,6 kg. Passt! Noch schnell meinen Schlüsselanhänger dazugelegt; ein Delphin, den mir meine Freundin Martina gehäkelt hat.

Der wird mir Glück bringen!


Wow, meine Segeltasche ist fertig gepackt – nun bin ich bereit für die Reise. In wenigen Tagen ist es soweit, und ich kann von der Anreise nach Martinique berichten. Ein paar Tage noch, dann geht es los. Die Anspannung steigt.


Ich hake den letzten Punkt meiner To-Do-Liste ab. Tasche packen, erledigt.


Mir wird bewusst, dass ein großes Abenteuer auf mich wartet!

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen