• Skipper Martin

Endlich Yachtmaster!


Endlich, es ist soweit! Ich halte meinen Yachtmaster Coastal in Händen, um genau zu sein das "Certificate of Competence - RYA/MCA Yachtmaster Coastal". Nun endlich hat mich die Ausbildung, die ich vor etwa drei Jahren begonnen habe, zum Erfolg gebracht.


Sieht schon recht stolz aus, der frisch gebackene Yachtmaster. Und tatsächlich erfüllt mich dieses Zertifikat nach bestandener Prüfung mit sehr viel Stolz. Der YM Coastal ist nun der erste Schritt in Richtung Offshore, den ich natürlich jetzt anstrebe.


Was hatten wir doch für eine geile Zeit im Solent! Es war bereits meine vierte Ausbildungswoche in den vergangenen Jahren - leider immer wieder durch das Coronavirus und Reisebestimmungen unterbrochen - und umso größer war die Freude, nun endlich wieder in England segeln trainieren zu können.

Das Training der ersten Woche war sehr intensiv, abwechslungsreich, lehrreich - und wieder einmal bestätigte sich meine Wahl, die Ausbildung bei MCO Sailing zu absolvieren. Kurze, intensive Lerninhalte, die Clemens sehr kompetent und auch unterhaltsam vermittelt hat. Und den ganzen Tag am Wasser, voll beschäftigt mit Navigation - find the spot, blind navigation, tidal calculation, passage planning und pilotage - bis unsere Köpfe rauchten.


Nach diesen intensiven zwei Wochen Training war es dann soweit, den Prüfer an Bord zu holen. Die Spannung war groß, würde man doch von einem RYA-zertifizierten und sehr kompetenten Prüfer beurteilt werden. Und das ganze in Englischer Sprache.


Kaum an Bord begannen wir auch schon mit einer Sicherheitseinweisung und ich erklärte die technischen Einrichtungen des Bootes. Kurze Zeit darauf haben wir abgelegt, um in den Solent zu segeln. Mit jeder Aufgabe wurde ich ruhiger und besonnener, bis ich mit der Position des Schiffsführers und dieser besonderen Prüfungssituation eins wurde. Nach gelungenen Boje-über-Bord-Manövern, Navigationsaufgaben, Segel- und Hafenmanövern ging es zurück in unseren Heimathafen. Die Aufgaben waren abwechslungsreich und fordernd, und, wie ich danach erfahren durfte, waren meine Ausführungen eines Yachtmasters würdig.


Was für eine Freude, als mir der Prüfer seine Hand entgegenstreckte, mit den Worten "Congratulations on your Yachtmaster exam." Hätte ich keine Ohren, würde ich jetzt im Kreis lachen, dachte ich, und lauschte sehr zufrieden und voller Begeisterung den Ausführungen und Beurteilungen des Prüfers von den Ereignissen der letzten Stunden.



Jetzt war es Zeit zu feiern! Ich glaube, die Freude ist uns beiden ins Gesicht geschrieben. Clemens und ich waren beide stolz und überglücklich über diesen Erfolg.




159 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen